Trennung und Unterhalt – Ein sensibles und heikles Thema

Jeder Scheidung geht eine Trennung voraus. Bevor Sie konkrete Schritte einleiten, etwa aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen, sollten Sie sich beraten lassen. Wir beraten Sie vertrauensvoll, was Sie bei der Trennung beachten sollen. Eine Trennung nach dem Gesetz bedeutet eine Trennung von Bett und Tisch. Vor der Scheidung kommt es im Normalfall erst zu einem Trennungsjahr. 

Trennungsjahr und Trennungsunterhalt – Neue Ordnung im Leben finden

Ein Trennungsjahr soll den Partnern helfen das Leben neu zu ordnen und eigenverantwortlich zu reagieren und agieren. In dieser schweren Zeit ist ein Trennungsunterhalt (je nach Leistungsfähigkeit) des Unterhaltsverpflichteten zu zahlen. Der Trennungsunterhalt wird genau ermittelt. Über das Thema Trennungsunterhalt beraten wir Sie gerne und schauen uns an, wie Sie Ihren Anspruch durchsetzen können. Ihr Anspruch auf Trennungsunterhalt endet mit dem Vollzug der Scheidung. Generell gibt es den Trennungsunterhalt und dem nachehelichen Unterhalt.

Der nacheheliche Unterhalt – Wir geben professionelle und kompetente Beratung

Hier geht es um einer der konfliktträchtigsten Aspekte der Scheidung, den Unterhaltsberechtigten ist der Unterhalt oft zu wenig ist, dem Unterhaltspflichtigen ist er oft zu viel. Hier benötigen Sie einen Anwalt, der diplomatisch und strategisch vorgeht.

Neues Unterhaltsrecht - Rechten und Pflichten wir sind auf dem neusten Stand

Seit der Reform gilt eine stärkere Eigenverantwortlichkeit der Ehepartner durch die Scheidung. Das ist besonders brisant bei länger verheirateten Paaren, die ihre Ehe nach anderen Grundsätzen gelebt haben; der Mann als Versorger, die Frau als Mutter und Hausfrau. Als Anwältin für Unterhaltsrecht in Reutlingen und der Region berate ich Sie gerne und zeige Ihnen die jeweiligen Rechte- und Unterhaltspflichten auf.

Kinder in der Familie – Kindesunterhalt wird geltend gemacht

Das neue Familienrecht stellt Kindern bei einer Scheidung in die erste Reihe. Die Unterhaltspflicht ändert sich nicht mit der Trennung. Es werden auch Kinder aus anderen Partnerschaften berücksichtigt. Der Kindesunterhalt wird nach der Düsseldorfer Tabelle ermittelt. Der Kindesunterhalt dient dem Wohl des Kindes, nicht der Finanzierung der Eltern. Gerne können Sie mich zu diesen Spezialfällen des Familienrechts kontaktieren; aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung als Anwältin in meiner Kanzlei in Reutlingen berate ich Sie umfassend zu allen Belangen des Kindesunterhalts.